• neue_Trainingsanzüge
  • Vorstand_2019
  • Jugend
  • Ausflug2
  • MindArena
  • Ausflug8
  • Ehrung
  • Hallenturnier
  • Ausflug
  • Herren3
  • Vereinsmeister
  • TTC_Halle
  • Herren_2_2018
Relegation und südbadische Pokalendrunde
 
zum Abschluss der Saison standen für die erste Mannschaft des TTC Endingen mit der Relegation um den Aufstieg in die Landesliga und der südbadischen Pokalendrunde am vergangenen Wochenende die Höhepunkte der Saison an. Am Samstag trat man in Bestbesetzung zum Relagationsturnier in Kollnau an. Das erste Spiel bestritt der TTC Endingen gegen den TTC Hasel welcher sich als Vizemeister der Bezirksliga Oberrhein für die Relegation qualifiziert hatte. Die Endinger legten mit den Doppeln Fischer/Stocker, Baeriswyl/Zahn und Sterz/Enderle einen Traumstart hin und gingen mit 3:0 in Führung. Fischer und Baeriswyl legten mit souveränen Siegen nach und erhöhten auf 5:0. Auch das mittlere Paarkreuz um Stocker und Sterz zeigte eine starke Leistung und sorgte für den Zwischenstand von 7:0. Enderle konnte im darauffolgenden Einzel noch nicht an seine zuletzt sehr guten Leistungen anknüpfen und der TTC musste den ersten Punktverlust hinnehmen. Die Endinger fanden aber mit den darauffolgenden Siegen von Zahn und Fischer schnell in die Siegerspur zurück und machten den 9:1 Sieg perfekt.
 
Gemäß dem Relegationsmodus spielte der TTC Endingen im anschließenden Spiel gegen den TTC Wehr, den drittletzten der Landesliga Süd, um den Aufstieg. Auch in diesem Spiel zeigten die Endinger die fast schon gewohnte Stärke in den Doppeln und gingen mit 2:1 in Führung. Fischer wie auch Baeriswyl unterstrichen den Anspruch auf die Landesliga mit ihren Siegen gegen die sehr stark eingeschätzten Spitzenspieler des TTC Wehr und erhöhten auf 4:1. In der folgenden Begegnung gelang auch Sterz ein hervorragendes Spiel und sicherte somit den fünften Punkt. Stocker hingegen fand kein Mittel gegen das starke Angriffsspiel seines Gegners und musste sich in drei Sätzen geschlagen geben. Das hintere Paarkreuz des TTC Endingen sorgte im Anschluss für die Vorentscheidung. Während Enderle sich nach einem 2 Satz Rückstand in die Partie zurückkämpfte und schließlich mit 3:2 für sich entschied, ließ Zahn seinem Gegner nicht die geringste Chance und gewann klar mit 3:0. Im Duell der an eins gesetzten Spieler musste Fischer nach 4 Sätzen die Niederlage akzeptieren. Dies war allerdings nur ein kleiner Rückschlag für die Endinger, da im Anschluss Baeriswyl das 8:3 sicherte und Stocker mit einem ungefährdeten 3 Satz Sieg das 9:3 und somit auch den Aufstieg in die Landesliga perfekt machte.
 
Relegation

Mit der Euphorie des geglückten Aufstiegs im Rücken fuhr der TTC Endingen am nächsten Tag zum südbadischen Pokalfinale nach Haslach im Kinzigtal. Für den TTC gingen Christian Fischer, Marc Baeriswyl und Tim Stocker an die Platte. Da sich der Sieger automatisch für die deutsche Pokalendrunde qualifiziert, war das Trio entsprechend hoch motiviert. In der Vorrunde zeigten die Endinger in den Spielen gegen den TTC Schopfheim-Fahrnau und den TTC Bräunlingen nur im Doppel kleine Schwächen und zogen mit zwei klaren 4:1 Siegen in das Finale ein.
 
Dort wartete mit dem TTF Rastatt ein sehr starker Gegner und es entwickelte sich das erwartet knappe Endspiel. Im ersten Einzel musste sich Baeriswyl nach drei Sätzen seinem furios aufspielenden Gegner geschlagen geben. Fischer gelang jedoch, ebenfalls in drei Sätzen, der Ausgleich. Durch die Niederlage von Stocker geriet der TTC allerdings wieder in Rückstand. Nun war es am Doppel Fischer/Stocker einen noch höheren Rückstand zu verhindern. Das Doppel hielt dem Druck stand und sicherte mit einer der besten Saisonleistungen das 2:2. Da Stocker auch sein zweites Einzel nicht für sich entscheiden konnte musste Fischer sein ganzes Können aufbieten um den TTC weiter im Spiel zu halten. In einem spektakulären und hochklassigen Spiel gelang ihm ein 3:1 Sieg gegen den Spitzenspieler des TTF Rastatt. Die Entscheidung fiel somit im abschließenden Einzel welches Baeriswyl bestritt. Trotz der Belastungen des Vortages mobilisierte er alle Kraftreserven und verlangte seinem spielstarken Gegner alles ab. Trotzdem musste die Nummer Zwei des TTC Endingen nach fünf äußerst knappen Sätzen seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren.
 
Mit dem Aufstieg in die Landesliga, dem Gewinn des Bezirkspokals und dem zweiten Platz bei der südbadischen Pokalmeisterschaft blickt die erste Herrenmannschaft auf eine sehr erfolgreiche Spielzeit zurück und freut sich schon jetzt auf spannende Begegnungen in der Landesliga Süd.