Ralf Stertz ist neuer Vereinsmeister 2016


Am vergangenen Samstag fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften des TTC Endingen wie gewohnt in der Endinger Turnhalle statt. Am Morgen wurde der Schülerwettbewerb ausgespielt während die Herren um 14 Uhr starteten.


Betreuer und Co-Trainer Armin Winterhalter empfing an diesem Samstagmorgen insgesamt acht Schüler, die den Vereinsmeister in einer einzelnen Gruppe, jeder gegen jeden, ausspielen sollten. Den dritten Platz erreichte Hannes Breisacher mit fünf Siegen und zwei Niederlagen. Auf dem zweiten Platz konnte sich Eric Schillack behaupten, der nur das Spiel gegen den neuen Vereinsmeister verlor. Mit sieben Siegen und ohne einer einzigen Niederlage wurde Leon Rubin klar Gruppenerster und damit neuer Vereinsmeister 2016. Herzlichen Glückwunsch!

 

J2016


Bei den Herren startete man anschließend mit einem Teilnehmerfeld von elf Spielern. Der Wettbewerb wurde damit in zwei Gruppen ausgetragen, wobei sich die zwei Bestplatzierten jeder Gruppe für das Halbfinale qualifizierten. In Gruppe A wurde Marc Baeriswyl Erster, gefolgt von dem ehemaligen Spitzenspieler Frank Ranti, der aufgrund der Wohndistanz zurzeit nicht mehr am normalen Rundenbetrieb teilnehmen kann. In Gruppe B gewann Christian Fischer, auf dem zweiten Platz landete Ralf Stertz. Im Halbfinale konnte sich Christian Fischer klar gegen Frank Ranti durchsetzen, der seinen Trainingsrückstand damit deutlich zu spüren bekam. Einen Überraschungserfolg erreichte die Nummer 5 Ralf Stertz gegen die Nummer 2 Marc Baeriswyl. Taktisch klug und mit einem sicheren Händchen gewann er hauchdünn im fünften Satz mit 12:10. Damit standen sich nun Christian Fischer und Ralf Stertz im Finale gegenüber. Die ersten beiden Sätze konnte Christian Fischer klar für sich behaupten. Damit sah es zunächst so aus, als würde sich das vorherige Gruppenspiel wiederholen, bei dem Christian Fischer noch mit 3:0 gewinnen konnte. Doch Ralf Stertz stellte seine Taktik um und behielt einen kühlen Kopf. Nervenstark kämpfte er sich in den fünften Satz und konnte auch hier überzeugen, wohingegen Christian Fischer dem nicht viel entgegenzusetzen hatte und knapp 11:9 im Entscheidungssatz verlor. Damit musste Christian Fischer dem neuen Vereinsmeister Ralf Stertz zum verdienten Sieg gratulieren, der an diesem Tag nicht nur das vordere Paarkreuz im Durchlauf besiegte, sondern nach 18 Jahren wieder einmal den Pokal in der Hand halten konnte. Herzlichen Glückwunsch!

 

Herren2016


Nach den Spielen leitete der erste Vorsitzende, Frederik Schopferer, die Siegerehrung ein und übergab Ralf Stertz den neuen Pokal zum Vereinsmeister 2016. Anschließend konnte man noch in gemütlicher Runde bei Schäufele und Salat den ein oder anderen spektakulären Ballwechsel Revue passieren lassen und schon einmal einen Ausblick auf die Mannschaftskonstellationen für die nächste Saison werfen, die in drei Wochen bei der Spielerversammlung festgelegt werden.

Erfolgreiche Teilnahme von Sarah Maier bei Südbadischer TOP 16-Rangliste


Nachdem Sarah Maier vom TTC Endingen durch eine klasse Leistung den zweiten Platz in der Altersklasse U11 bei den Bezirksranglisten erreichen konnte, stand am 10. April das Südbadische TOP 16-Ranglistenturnier in Reute an. Trotz ihrer ersten Teilnahme bei einem überregionalen Turnier erreichte sie auf Anhieb mit einer positiven Bilanz von sechs Siegen und fünf Niederlagen einen hervorragenden sechsten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Sarah

Die Erste ist Meister in der Bezirksklasse und holt den dritten Platz in der Pokalendrunde


Am 2. April spielte die Erste das Aufstiegsspiel gegen SB Sonnland Freiburg zu Hause in der Endinger Turnhalle. Mit einem Punkt an diesem Abend würde man sich die Meisterschaft in der Bezirksklasse sichern, daher waren alle Spieler hochmotiviert mindestens ein Unentschieden zu holen.


Nach einer 2:1-Führung in den Doppeln konnte man anschließend direkt fünf Einzel hintereinander gewinnen, so dass mit einem hohen 7:1-Zwischenstand der Sieg schon zum Greifen nah war. Mit Niederlagen von Dirk Enderle, Marc Baeriswyl und Jordan Adalbert konnten die Freiburger nochmal drei Punkte wettmachen, jedoch stand am Ende ein doch deutliches 9:4 auf dem Spielzettel. Mit diesem Sieg hatte man sich schon vor Rundenende die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga gesichert. Dies wurde anschließend auch gebührend bei Schäufele und Kartoffelsalat gefeiert.


Am letzten Wochenende stand schließlich das letzte Spiel gegen FT V. 1844 Freiburg V an, die jedoch aufgrund Personalmangels nicht antraten.
Am Samstag wurde dann die Bezirkspokalendrunde traditionell in Müllheim ausgetragen. Hier startete die Erste in der Aufstellung Christian Fischer, Marc Baeriswyl und Tim Stocker im B-Pokal-Wettbewerb. Im Halbfinale zog man das Los gegen den Tabellenzweiten SV Kirchzarten. Leider fand keiner der Endinger Spieler an diesem Tag so recht ins Spiel und man verlor deutlich mit 4:1. Das Spiel um Platz 3 gegen den TTC Forchheim konnte man schließlich mit 4:2 gewinnen und sich damit den dritten Platz im Bezirkspokal sichern.


Die erste Herrenmannschaft blickt auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück. Ungeschlagen mit nur zwei Unentschieden konnte man nicht nur das Saisonziel, den Wiederaufstieg in die Bezirksliga, klar erreichen, sondern sich auch die Meisterschaft holen. Damit wird die Erste nun nächste Runde wieder in der Bezirksliga angreifen, wo man im oberen Tabellenfeld mitspielen möchte.

TTC Endingen III - TTSV Kenzingen V

 

beim letzten Spiel der Runde für den TTC Endingen III, trat dieser mit vollkommen neuer Aufstellung an. Aufgrund von Ersatzstellungen und krankheitsbedingten Ausfällen, mussten alle verfügbaren Spieler aktiviert werden, um komplett antreten zu können. Es spielten an dem Abend Frank Kanamüller,Claudia Wachsmann, Michael Pohlmann und Matthias Löffler. Bei den Kenzingern sah es wohl nicht besser aus, denn sie kamen nur zu Dritt.


Obwohl es nach den Doppeln mit einer Führung von 2:0 noch sehr gut aussah, konnte man den Vorsprung leider nicht halten. Es gab zwar einige sehr knappe Spiele, zusammenfassend konnte sich bei den Einzeln aber nur Claudia Wachsmann im fünften Satz gegen Klaus Rein durchsetzen.


Durch die gewonnenen Spiele aufgrund des fehlenden Spielers auf Kenzinger Seite, war das Endergebnis mit 6:8 aber trotzdem äußerst knapp.

Die Erste holt zwei Siege am Doppelspieltag


Am vergangenen Wochenende musste die Erste gleich zweimal an die Platte. Zunächst ging es am Samstag nach Weisweil und gleich darauffolgend am Sonntagmittag nach Ihringen, wo man mit zwei Ersatzspielern aus der Reserve, Armin Winterhalter und Lothar Scherer, antreten musste. Trotz des bereits gesicherten Aufstieges hoffte man natürlich auf weitere vier Punkte, da man sich die Meisterschaft holen will.


Gegen den TTC Weisweil zeigte die Erste in Bestbesetzung ihr volles Leistungspotential. Nachdem alle drei Doppel gewonnen werden konnten, ging es mit den Einzeln genauso weiter. Da man alle vier Fünfsatz-Spiele gewann, stand am Ende schließlich ein doch unerwartet hohes 9:0 auf dem Spielzettel.


Spannender sollte es am darauffolgenden Tag gegen den TTC Ihringen werden, da das mittlere Paarkreuz fehlte. Das Doppel 1 spielten daher Christian Fischer und Marc Baeriswyl, die souverän den ersten Punkt holten. Das Doppel 2 Ralf Stertz/Dirk Enderle konnte mit einer klasse Leistung das Ihringer Doppel 1 in fünf Sätzen schlagen. Das Ersatzspieler-Doppel Armin Winterhalter/Lothar Scherer spielte stark auf, verlor jedoch in fünf Sätzen.


In der Einzelrunde verlor zunächst Christian Fischer sein erstes Spiel in der Rückrunde knapp im fünften Satz, während Marc Baeriswyl einen Matchball abwehrte und sein enges Fünfsatz-Duell gewann. Dirk Enderle und Ralf Stertz traten dieses Mal im mittleren Paarkreuz an, wobei sich Ralf Stertz klar behaupten konnte. Ersatzspieler Lothar Scherer zeigte gegen seinen Gegner eine kämpferische Leistung und wurde schließlich mit einem Sieg belohnt. Mit zwei weiteren Siegen im vorderen Paarkreuz konnte man schließlich in dem bisher knappen Spiel eine 7:4-Führung ausbauen. Nach einer knappen Niederlage von Ralf Stertz konnten Dirk Enderle und Armin Winterhalter die entscheidenden Punkte zum 9:5-Sieg einfahren.


Ein großer Dank geht zunächst an die beiden Ersatzspieler Armin Winterhalter und Lothar Scherer, die sich nicht nur dazu bereit erklärten den Sonntag in der Halle zu verbringen, sondern auch noch mit ihrer hervorragenden Leistung zum Sieg beigetragen haben. Mit vier Punkten Abstand zum Tabellenzweiten SV Kirchzarten und nur noch zwei weiteren Spielen ist nun die Meisterschaft so gut wie gesichert. Am 2. April wird man schließlich zu Hause um 20 Uhr gegen den SB Sonnland Freiburg II die Chance haben, die endgültig Meisterschaft zu holen.

Holger Limberger - 24/08/2015 - 20:33

Nicht vergessen. am kommenden Montag 31.08.2015 20:00 Uhr ist Trainingsbeginn ;)

Björn Herold - 02/07/2015 - 20:05

Bilder vom Vereinsausflug 2015 online ! :D

Holger Limberger - 29/10/2014 - 07:40

Ab sofort sind im Register Mannschaften wieder Bilder derselben hinterlegt :) :D

Holger Limberger - 20/08/2014 - 21:57

Ab 01.September steht uns die Turnhalle wieder für´s Training zur Verfügung :D :P

Björn Herold - 03/07/2014 - 12:27

Wer noch keinen Benutzer hat und einen will, bitte bei mir melden.

Do, 02. Jun. 08:00
Generalversammlung