Marc Baeriswyl ist neuer Vereinsmeister 2017

Am vergangenen Samstag fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften des TTC Endingen wie gewohnt in der Endinger Turnhalle statt. Am Morgen wurde der Schülerwettbewerb ausgespielt, während die Herren um 14 Uhr starteten.

Bei den Schülern wurden dieses Jahr das erste Mal zwei Leistungsgruppen aufgestellt. Gruppe A für die Schüler, die schon in einer Mannschaft mitgespielt haben und Gruppe B für die Anfänger. In Gruppe A ging es sehr spannend zu. Erst im letzten Spiel wurde die interne Meisterschaft, mit dem Modus jeder gegen jeden, entschieden. Da den ersten drei Platzierten nur einer Niederlage zu Buche stande, war Hannes Breisacher der glückliche Gewinner, vor Eric Schillak und Leon Rubin. In der Gruppe B stand der Spaß am Tischtennis im Vordergrund. So freute sich Yannis Krug über den Gruppensieg. Der zweite Platz ging an Matthias Abele vor Jason Joswich.
 
IMG 20170509 WA0000

Nach der Begrüßung der insgesamt 16 Teilnehmer im Erwachsenen-Wettbewerb durch den ersten Vorsitzenden Frederik Schopferer startete man direkt mit den Gruppenspielen. Der Wettbewerb wurde in vier 4er Gruppen ausgetragen, wobei sich die jeweils beiden Bestplatzierten jeder Gruppe für die Endrunde qualifizierten. Nachdem die spannenden Viertelfinalspiele ausgetragen waren, trafen schließlich im Halbfinale Christian Fischer auf Marina Zimmermann und Marc Baeriswyl auf Patrick Zahn. Sowohl Christian Fischer als auch Marc Baeriswyl konnten sich beide mit 3:1 durchsetzen, so dass das vordere Paarkreuz der ersten Herrenmannschaft die Finalpartie bildete. In gewohnter Endinger Tradition wurde das Finale in vier Gewinnsätzen bestritten. Beide Spieler versuchten mit taktischer Raffinesse und Mobilisierung der letzten Kraftreserven den Gegner zu bezwingen. Jedoch konnte keiner der beiden eine klare Führung ausbauen, so dass es beim Stand von 3:3 Sätzen schließlich zum finalen siebten Entscheidungssatz kam. Hier zeigte Marc Baeriswyl Nervenstärke und nochmals sein volles spielerisches Können, dem Christian Fischer nicht mehr viel entgegensetzen konnte. Damit gewann Marc Baeriswyl die Finalpartie und holte sich den Titel des Vereinsmeisters 2017. Herzlichen Glückwunsch!
 
IMG 20170507 WA0007

Erstmals wurde anschließend ein Doppel-K.O. Turnier ausgetragen, in dem die Paarungen mit gesetzten Spielern ausgelost wurden. Dabei kam es durchwegs zu sehr spannenden und spaßreichen Begegnungen. Das Finale bestritten schließlich die Paarungen Patrick Zahn/Frederik Schopferer und Hartmut Fehrenbach/Björn Herold. Diese lieferten sich ein heißes Match mit klasse Ballwechseln. Jedoch behielten Patrick Zahn und Frederik Schopferer die Oberhand und sicherten sich mit einem 3:1-Sieg den ersten Platz. Aufgrund des großen Spaßfaktors und der spannenden Partien könnte das Doppelturnier zum festen Bestandteil der Vereinsmeisterschaften werden.

Nach den Spielen leitete der erste Vorsitzende, Frederik Schopferer, die Siegerehrung ein und übergab Marc Baeriswyl den neuen Pokal zum Vereinsmeister 2017. Anschließend konnte man noch in gemütlicher Runde bei Speis und Trank den ein oder anderen spektakulären Ballwechsel Revue passieren lassen und schon einmal einen Ausblick auf die Mannschaftskonstellationen für die nächste Saison werfen, die in zwei Wochen bei der Spielerversammlung festgelegt werden.
 
IMG 20170507 WA0008
Relegation und südbadische Pokalendrunde
 
zum Abschluss der Saison standen für die erste Mannschaft des TTC Endingen mit der Relegation um den Aufstieg in die Landesliga und der südbadischen Pokalendrunde am vergangenen Wochenende die Höhepunkte der Saison an. Am Samstag trat man in Bestbesetzung zum Relagationsturnier in Kollnau an. Das erste Spiel bestritt der TTC Endingen gegen den TTC Hasel welcher sich als Vizemeister der Bezirksliga Oberrhein für die Relegation qualifiziert hatte. Die Endinger legten mit den Doppeln Fischer/Stocker, Baeriswyl/Zahn und Sterz/Enderle einen Traumstart hin und gingen mit 3:0 in Führung. Fischer und Baeriswyl legten mit souveränen Siegen nach und erhöhten auf 5:0. Auch das mittlere Paarkreuz um Stocker und Sterz zeigte eine starke Leistung und sorgte für den Zwischenstand von 7:0. Enderle konnte im darauffolgenden Einzel noch nicht an seine zuletzt sehr guten Leistungen anknüpfen und der TTC musste den ersten Punktverlust hinnehmen. Die Endinger fanden aber mit den darauffolgenden Siegen von Zahn und Fischer schnell in die Siegerspur zurück und machten den 9:1 Sieg perfekt.
 
Gemäß dem Relegationsmodus spielte der TTC Endingen im anschließenden Spiel gegen den TTC Wehr, den drittletzten der Landesliga Süd, um den Aufstieg. Auch in diesem Spiel zeigten die Endinger die fast schon gewohnte Stärke in den Doppeln und gingen mit 2:1 in Führung. Fischer wie auch Baeriswyl unterstrichen den Anspruch auf die Landesliga mit ihren Siegen gegen die sehr stark eingeschätzten Spitzenspieler des TTC Wehr und erhöhten auf 4:1. In der folgenden Begegnung gelang auch Sterz ein hervorragendes Spiel und sicherte somit den fünften Punkt. Stocker hingegen fand kein Mittel gegen das starke Angriffsspiel seines Gegners und musste sich in drei Sätzen geschlagen geben. Das hintere Paarkreuz des TTC Endingen sorgte im Anschluss für die Vorentscheidung. Während Enderle sich nach einem 2 Satz Rückstand in die Partie zurückkämpfte und schließlich mit 3:2 für sich entschied, ließ Zahn seinem Gegner nicht die geringste Chance und gewann klar mit 3:0. Im Duell der an eins gesetzten Spieler musste Fischer nach 4 Sätzen die Niederlage akzeptieren. Dies war allerdings nur ein kleiner Rückschlag für die Endinger, da im Anschluss Baeriswyl das 8:3 sicherte und Stocker mit einem ungefährdeten 3 Satz Sieg das 9:3 und somit auch den Aufstieg in die Landesliga perfekt machte.
 
Relegation

Mit der Euphorie des geglückten Aufstiegs im Rücken fuhr der TTC Endingen am nächsten Tag zum südbadischen Pokalfinale nach Haslach im Kinzigtal. Für den TTC gingen Christian Fischer, Marc Baeriswyl und Tim Stocker an die Platte. Da sich der Sieger automatisch für die deutsche Pokalendrunde qualifiziert, war das Trio entsprechend hoch motiviert. In der Vorrunde zeigten die Endinger in den Spielen gegen den TTC Schopfheim-Fahrnau und den TTC Bräunlingen nur im Doppel kleine Schwächen und zogen mit zwei klaren 4:1 Siegen in das Finale ein.
 
Dort wartete mit dem TTF Rastatt ein sehr starker Gegner und es entwickelte sich das erwartet knappe Endspiel. Im ersten Einzel musste sich Baeriswyl nach drei Sätzen seinem furios aufspielenden Gegner geschlagen geben. Fischer gelang jedoch, ebenfalls in drei Sätzen, der Ausgleich. Durch die Niederlage von Stocker geriet der TTC allerdings wieder in Rückstand. Nun war es am Doppel Fischer/Stocker einen noch höheren Rückstand zu verhindern. Das Doppel hielt dem Druck stand und sicherte mit einer der besten Saisonleistungen das 2:2. Da Stocker auch sein zweites Einzel nicht für sich entscheiden konnte musste Fischer sein ganzes Können aufbieten um den TTC weiter im Spiel zu halten. In einem spektakulären und hochklassigen Spiel gelang ihm ein 3:1 Sieg gegen den Spitzenspieler des TTF Rastatt. Die Entscheidung fiel somit im abschließenden Einzel welches Baeriswyl bestritt. Trotz der Belastungen des Vortages mobilisierte er alle Kraftreserven und verlangte seinem spielstarken Gegner alles ab. Trotzdem musste die Nummer Zwei des TTC Endingen nach fünf äußerst knappen Sätzen seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren.
 
Mit dem Aufstieg in die Landesliga, dem Gewinn des Bezirkspokals und dem zweiten Platz bei der südbadischen Pokalmeisterschaft blickt die erste Herrenmannschaft auf eine sehr erfolgreiche Spielzeit zurück und freut sich schon jetzt auf spannende Begegnungen in der Landesliga Süd.
RP-Finale Tischtennis
 
Am 05.04.2017 fand in Renchen das Regierungspräsidiumsfinale "Jugend trainiert für Olympia"Tischtennis statt. Hierfür hatte sich die gemischte Mannschaft der „Grundschule am Erle“ qualifiziert. In der Endabrechnung konnten Alica Eliseew, Angelina Braun, Robin Zoller und Luca Klabe, der an diesem Tag seinen 9. Geburtstag hatte, den hervorragenden 4. Platz erzielen. Dies ist eine große Leistung, da namhafte Vereine wie die FT Freiburg 1844 und Furtwangen seit Jahren Schulkinder trainieren und die Endinger mit Alica und Luca zwei Drittklässler aufboten, die noch nicht so lange trainieren. Besonderer Dank gilt seitens der Schule dem TTC-Endingen für die gelungene Kooperation. Die Kinder wurden von Harald Stertz begleitet und betreut.
 
Jugend trainiert 17
TTC Endingen 3 - TUS Teningen 4
 
Das letzte Spiel der Runde hatte der TTC Endingen 3 gegen den TuS Teningen 4 zu absolvieren. Nummer 7 gegen Nummer 8 der Tabelle – ein spannendes Spiel war zu erwarten.
 
Bei den Doppeln konnten konnten sich lediglich Michael Klabe und Björn Herold gegen die Spieler aus Teningen durchsetzen, so dass es nach den Doppeln 2:1 für Teningen stand. Bei den Einzeln hatte Michael Klabe keine Probleme gegen Benjamin Bürg. Holger Limberger benötigte zwar fünf Sätze, holte den Punkt gegen Rebecca Kuhn dann aber nach Hause. Björn Herold kam gegen Daniel Winterhalter nicht ins Spiel und Andreas Schiestl musste einen Punkt an Marco Apostel abgeben. Nach den Spielen der ersten beiden Paarkreuze stand es deshalb 4:3 für den TuS Teningen 4.

Im hinteren Paarkreuz erkämpfte Claudia Wachsmann in fünf Sätzen einen Sieg für Endingen. Frank Kanamüller musste sich leider in vier Sätzen Luca Anselm geschlagen geben. Teningen lag somit immer noch einen Punkt in Führung.
 
Michael Klabe spielte sehr stark an dem Abend und holte einen weiteren Punkt gegen Rebecca Kuhn. Holger Limberger konnte kein richtiges Mittel gegen Benjamin Bürg finden und verlor sein Spiel in vier Sätzen. Nach einem Sieg von Björn Herold gegen Marco Apostel und zwei Niederlagen von Andreas Schiestl gegen Daniel Winterhalter und Claudia Wachsmann gegen Luca Anselm, wurde es eng für den TTC Endingen – Zwischenstand 8:6 für Teningen.
 
Frank Kanamüller wusste, dass sein Spiel schon die Niederlage für Endingen bedeuten könnte – doch mit viel Kampfgeist holte er den wichtigen Punkt nach vier Sätzen nach Hause. Das Schlussdoppel Michael Klabe/Björn Herold hatte wenig Probleme gegen das Doppel Rebecca Kuhn/Luca Anselm und so endete das letzte Spiel der Runde mit einem Unentschieden.
 
Im Anschluss ließ man die Runde gemeinsam mit der zweiten Mannschaft bei Speis und Trans gemütlich ausklingen.
 
Nachtrag vom 13.04.2017: Auf Grund eines Aufstellungsfehlers der Teninger Mannschaft wurde das Spiel zwischenzeitlich mit 9:0 für Endingen gewertet. (HL)
TTC Endingen I gewinnt letztes Rundenspiel und holt den Bezirkspokal
 
Für die erste Herrenmannschaft des TTC Endingen standen am Wochenende mit dem letzten Rundenspiel in der Bezirksliga gegen SB Sonnland Freiburg und der Teilnahme an der Pokalendrunde in Müllheim gleich zwei Herausforderungen auf dem Plan. Am Freitagabend begrüßte man den Tabellendritten aus Freiburg in Endingen. Der zweite Tabellenplatz war den Endingern schon vor dem Spiel sicher, trotzdem war die Mannschaft fest entschlossen die Niederlage aus der Vorrunde wiedergutzumachen und die Saison mit einem Sieg abzuschließen.

Die Eingangsdoppel konnten souverän gewonnen werden. Mit der 3:0 Führung im Rücken starteten die Endinger in die Einzelbegegnungen wobei Christian Fischer in der erste Begegnung nicht in sein sonst gewohnt sicheres Offensivspiel fand und seinem Gegner mit 1:3 Sätzen unterlag. Marc Baeriswyl hingegen sorgt mit einem klaren 3:0 Sieg für den nächsten Punktgewinn. Im mittleren Paarkreuz gelang Tim Stocker ein knapper Fünfsatz-Sieg. Ralf Sterz fand trotz großem Einsatz kein Mittel gegen das starke Aufschlagspiel seines Kontrahenten und musste sich in drei Sätzen geschlagen geben. Nun war es an Dirk Enderle und Patrick Zahn die Führung weiter auszubauen. Jedoch hatte Sonnland Freiburg an diesem Abend ein sehr starkes hinteres Paarkreuz und man musste in beiden Spielen eine Niederlage einstecken. Beim Zwischenstand von 5:4 waren nun wieder Christian Fischer und Marc Baeriswyl gefordert. Christian Fischer konnte sich in dieser Begegnung steigern und erkämpfte sich einen knappen Fünfsatz-Sieg während Marc Baeriswyl auch das zweite Spiel mit seinem Halbdistanz-Spiel kontrollierte und verdient mit 3:1 für sich entschied. Den achten Punkt für die Kaiserstühler sicherte Tim Stocker durch einen klaren Dreisatz-Sieg. Leider konnte der TTC in den beiden folgenden Spielen die Partie nicht entscheiden. Dies gelang dann jedoch Dirk Enderle, der seine ganze Erfahrung nutzte und den zwischenzeitlichen 1:2 Satz Rückstand drehte und somit den 9:6 Sieg perfekt machte.

Die am Samstag folgende Bezirkspokalendrunde in Müllheim bestritten für den TTC Endingen Christian Fischer, Marc Baeriswyl und Tim Stocker. Da die Mannschaft aus Pfaffenweiler nicht angetreten war, spielte man in einer Dreiergruppe mit den Mannschaften aus Grißheim und Bad Krozingen. Der TTC durfte im ersten Spiel gegen Bad Krozingen antreten, welche im vorangegangenen Spiel Grißheim mit 3:4 unterlegen waren und sich durch einen Sieg die Chance auf den Pokal erhalten wollten. Die Endinger zeigten sich jedoch hochkonzentriert und entschieden die Begegnung klar mit 4:1 für sich.

Somit fiel die Entscheidung um den diesjährigen Pokalsieg also zwischen dem TTC Grißheim und dem TTC Endingen und es entwickelte sich die erwartete hochspannende Partie. Christian Fischer zeigte eine sehr gute Leistung, musste dem stark aufspielenden Dane Leube aber nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Den wichtigen 1:1 Ausgleich besorgte Marc Baeriswyl durch einen hart erkämpften 3:2 Erfolg gegen Grißheims Spitzenspieler Daniel Riederer. Im Spiel der an drei gesetzten Spieler gelang es Tim Stocker nicht den zweiten Punkt für die Endinger zu sichern. Um die Chance auf den Pokal zu wahren, musste das darauffolgende Doppel gewonnen werden. Das Doppel Fischer/Stocker hielt dem Druck stand und gewann die Partie klar mit 3:0. Nun war es an Fischer und Baeriswyl für die Entscheidung zu sorgen. Baeriswyl musste in der Partie, gegen den am heutigen Tag hervorragend spielenden Felix Steinkuhl, die letzten Kraftreserven aufbieten um den Endingern den dritten Punkt zu ergattern. Im nächsten Einzel hatte somit Fischer die Möglichkeit für die Entscheidung zu sorgen. Die ersten beiden Sätze gingen jedoch verloren. Mit einer sowohl kämpferischen wie auch spielerischen Glanzleistung gelang es ihm jedoch das Spiel zu drehen und dem TTC Endingen den Herren B-Pokal 2016/2017 zu sichern.

Durch den Erfolg in Müllheim hat sich der TTC für die am 30.04.2017 in Haslach i. K. stattfindende Südbadische Pokalendrunde qualifiziert. Am 29.04.2017 zuvor findet der Saisonhöhepunkt in Kollnau statt. Denn durch den zweiten Platz in der Bezirksliga haben die Endinger die Möglichkeit, durch den Gewinn der Relegation den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen.
 
IMG 20170401 WA0008

Holger Limberger - 02/04/2017 - 17:50

GLÜCKWUNSCH an die ERSTE zum Pokalsieg im B-Pokal :)

Holger Limberger - 14/03/2017 - 21:41

Ein HOCH auf unseren Mannschaftsführer und Berichteschreiber BJÖRN :)

Holger Limberger - 27/08/2016 - 08:45

Wer es noch nicht mitbekommen hat, am Montag den 29.August startet das Training in die Runde 2016/17 :)

Holger Limberger - 24/08/2015 - 20:33

Nicht vergessen. am kommenden Montag 31.08.2015 20:00 Uhr ist Trainingsbeginn ;)

Björn Herold - 02/07/2015 - 20:05

Bilder vom Vereinsausflug 2015 online ! :D